Leseempfehlung:

Kari Ertresvåg: „Parent like a triplet:
The Definitive Guide for Parents of Twins and Triplets…
from an Identical Triplet 

Vorwort Joan Friedman (Mehrlingsexpertin und Autorin)
Herausgeber: Tradewind Heights (11. Februar 2020), Sprache: Englisch, Taschenbuch: 294 Seiten,  

ISBN-10: 8230344612, ISBN-13: 978-8230344613

Das Buch Parent like a tripletist ein Ratgeber für Mehrlingseltern. Die Autorin Kari Ertresvåg ist selbst eine eineiige Drillingsschwester, die mit zwei weiteren Brüdern in Norwegen aufgewachsen ist. Sie beschreibt aus ihrer Perspektive, wie es ist als Mehrling aufzuwachsen. Das Buch basiert nicht nur auf Karis Sicht der Dinge, sondern auch auf wissenschaftlichen Zwillings-und Mehrlingsstudien und dem Erfahrungsaustausch mit ihrer Familie. Es ist kein üblicher Ratgeber, der sich beispielsweise mit Risikoschwangerschaft, Ausstattung oder ähnlichem befasst.

Das Buch behandelt alltägliche Themen der heranwachsenden Drillinge wie z.B:

  • die Wahrnehmung von Mehrlingen durch die Gesellschaft und wie es sich auf unsere Kinder auswirkt
  • die Mythen, die an Mehrlingen haften und welche Erwartungen dadurch entstehen
  • das ständige Vergleichen, dass stärker ausfällt als bei Geschwisterkindern  
  • das Streben nach Einzigartigkeit und der Kampf sich zum eigenen „Ich“ zu entwickeln
  • das Tragen gleicher Kleidung
  • die Zeit alleine mit einem oder beiden Elternteilen und die positive Auswirkung auf jeden Mehrling
  • eigene Freunde für den einzelnen Mehrling fördern
  • die tägliche Begegnung mit dem Body Double, v.a. in der Pubertät
  • das Trennen von Mehrlingen in verschiedene Schulklassen
  • die Auswirkungen von Mehrlingen auf ältere und jüngere Geschwister
  • wie die Mehrlingsbeziehung sich auf zukünftige Lebenspartner auswirken kann

In diesen und mehr Themen beschreibt Kari nicht nur ihre Sicht der Dinge, sondern gibt auf der Grundlage ihrer Erfahrungen und die der Wissenschaft ebenso gute praktische Ratschläge.

Das Lesen fühlt sich ehrlich und authentisch an und die Autorin vermittelt dem Leser die Themen amüsant und herzlich.

Für mich als Mutter von gleichgeschlechtlichen zweieiigen Drillingen, wäre ein Einblick in eine zweieiige oder dreieiige Konstellation noch wünschenswert gewesen. Dennoch nehme ich dankbar Karis Erfahrungen auf und werde auch in Zukunft viele markierte Stellen wieder zu Rate ziehen. Leider gibt es das Buch bisher nur in englischer Sprache. Aber es lohnt sich zu lesen.
Ihre Rita Revesado Ballesteros

Helga Grützner: DrillingeWissenwertes für Leute von heute

Dieses Buch ist das Ergebnis des Erfahrungsaustausches zwischen einigen tausend Drillingsmüttern und anderen Experten, wie Mediziner und Psychologen. Was tun, wenn Drillinge diagnostiziert werden??? Soll eine Frau durch Kinderwunschbehandlung eine Drillingsschwangerschaft riskieren? Helga Grützner-Könnecke wurde 1964 als Mutter von drei Kindern durch die Geburt von Drillingen überrascht. 1982 gründete sie den „ABC- Club“, die erste ‚Internationale Drillings- und Mehrlingsinitiative‘ der Welt. Das Buch ermutigt Eltern und vermittelt wertvolle Tipps und Hintergrundinformationen. Die Autorin behandelt dabei auch Themen, die der Allgemeinheit meist unbekannt oder unbequem sind. Unter anderem weist sie auf die Risiken einer höhergradigen Mehrlingsschwangerschaft hin. Ausführliche Literaturhinweise geben die Möglichkeit zu weiterer Vertiefung. Ein reichhaltiges Stichwortregister hilft bei der schnellen Suche nach Antworten.Ein unverzichtbarer Ratgeber für betroffene Familien; wertvoll auch für alle, die mit Kinderwunschbehandlungen oder mit Mehrlingen zu tun haben: Ärzte, Hebammen, Schwangerschaftsberaterinnen, Pädagogen, Psychologen, Sozialarbeiter, Erzieherinnen …

Christine Disselkamp: Drillinge –
Eine besondere Geschwisterbeziehung


Die Anzahl der Drillingsgeburten hat seit den 80er Jahren weltweit zugenommen. Deshalb gibt es zunehmend mehr Menschen, die selber
Drillinge sind oder als Eltern, Erzieher und Lehrer mit Drillingen umgehen und sie erziehen müssen. Doch nur wenige Menschen haben praktische Erfahrungen im Umgang mit Drillingen, und auch die Forschung ist nicht sehr umfangreich. Bisher wurden fast nur medizinische Aspekte beleuchtet oder
von den Erfahrungen mit Zwillingen auf Drillinge geschlossen. Aber Drillinge sind nicht wie Zwillinge. Sie wachsen als Gruppe auf, bei der die genetische Zusammensetzung eine große Rolle spielt, aber auch die Persönlichkeit der Kinder.

Grundlage dieses Buches ist eine Studie, für die Christine Disselkamp 276 Familien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragte. Aus den
Antworten zieht sie konkrete Rückschlüsse auf die soziale und emotionale Entwicklung der Drillinge, ihre Sprachentwicklung, die Kleidung, körperliche
Ähnlichkeit und diskutiert die Vor- und Nachteile einer gemeinsamen oder getrennten Erziehung in Kindergarten, Grundschule und weiterführender
Schule. Drillinge haben ständig mit Menschen zu tun, die sich nicht in ihre Lage hineinversetzen können und ihnen mit Vorurteilen begegnen. Das
vorliegende Buch soll dabei helfen, Drillinge und ihre Bedürfnisse besser zu verstehen, um ihnen dadurch gerechter zu werden.

ISBN 978-3-8288-9177-7, 210 Seiten, Paperback, Tectum Verlag 2006